Über gravity

Was ist gravity?

gravity ist eine virtuelle Airline, die im Dezember 2015 unter dem damaligen Namen “Contrail Air” gegründet wurde. Die Airline hat keinen Bezug zu einer realen Airline, bildet jedoch den Flugbetrieb nach realem Vorbild nach.

In den letzten 12 Monaten erreichte unsere Airline monatlich ca. 1800 Flüge und 2 Mio. nautische Meilen. Damit werden durchschnittlich 60 Flüge am Tag absolviert. Das ist eine starke Zahl für eine Airline, die keine reale Airline nachbildet und zu nahezu 100% deutschsprachige Piloten beschäftigt.

Wer steckt hinter gravity?

gravity wird von Luftfahrt und Flugsimulations-Enthusiasten betrieben. Einige Mitglieder haben auch im realen Leben einen Bezug zur Luftfahrt – hierdurch lässt sich der Betrieb realistisch abbilden.

Was bietet gravity?

gravity bietet ein großes Routennetz, realistische Timetables für Umläufe, ein umfangreiches System (CrewCenter) für Flugbuchung, Planung, Dispatch und Durchführung und viele weitere Features.

Bildet gravity aus?

Wir bieten qualifizierte Ausbildungen in verschiedenen Bereichen (generelle Flugdurchführung, Meteorologie, IFR und VFR, Emergency Procedures, Phraseologie, Online-Fliegen auf VATSIM oder IVAO, etc.) an.

Die Kurse werden nach Bedarf und Rücksprache mit dem Staff angeboten.

Welche Möglichkeiten bietet gravity sich auszutauschen?

Generell bietet gravity sowohl einen Teamspeak-Server (ts.flygravity.aero), eine Facebook Seite (https://www.facebook.com/groups/827138770696360/) als auch einen Discord-Server (https://discord.gg/tdg3Duk) für die Kommunikation mit anderen Piloten oder dem Staff an. Darüber hinaus gibt es ein eigenes Support-Center (https://support.flygravity.aero) über welches du bei Problemen direkt ein eigenes Ticket aufmachen kannst.

Pilot werden

Welche Anforderungen muss ich erfüllen?

Der Zugang zu gravity steht jedem offen – hierbei müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

  • Das Mindestalter beträgt 16 Jahre.
  • Du musst über eine legale Version des FS2004, FSX, Prepar3d oder X-Plane verfügen.
  • Nach der Registrierung musst du innerhalb von 14 Tagen deinen ersten Flug durchführen.
  • Im Anschluss musst du alle 120 Tage mindestens einen Flug durchführen
    • Es gibt die Möglichkeit, deinen Account für eine unbestimmte Zeit einfrieren zu lassen
  • Du musst unsere Regeln und die Datenschutzvereinbarung akzeptieren.
  • Du musst einen Fragebogen mit 10 Einstiegsfragen ausfüllen und hierbei 70% korrekte Antworten erreichen.

Was kostet der Zugang zu gravity?

Der Zugang zu gravity und allen Diensten ist vollkommen kostenfrei.

Können Flugstunden aus einer anderen VA übernommen werden?

Nein – wir übernehmen keine Flugstunden aus Online-Netzwerken oder anderen virtuellen Airlines. Einzige Ausnahme ist die Übernahme der Flugstunden aus der ehemaligen Contrail Air.

Kann ich mein Rufzeichen frei wählen?

Es ist möglich ein Wunsch Rufzeichen zu beantragen. In der Regel beginnen die Rufzeichen der gravity mit GVY und einer 4-stelligen Zahl. Diese Zahlen können individuell zugewiesen werden, wenn der Pilot gültige PIREPs für mindestens 10 Stunden eingereicht hat.

Das Wunsch Rufzeichen muss frei sein und vom CEO oder Community Manager genehmigt werden.

Flugdurchführung (ACARS / PIREP)

Wie werden Flüge durchgeführt?

Die Flugdurchführung erfolgt in folgenden Schritten:

  • Auswählen und Buchen eines Fluges im CrewCenter
  • Erstellen eines OFP (Operational Flight Plan) für das gewünschte Flugzeugmuster
    • Dies kann entweder automatisch durch unser System erfolgen oder manuell durch dich durchgeführt werden.
  • Starten des ACARS Client (smartCARS) und auswählen des gebuchten Fluges.
  • Durchführung des Fluges.
  • Zurückmelden des Fluges über den ACARS Client.

Wie werden Flüge aufgezeichnet?

gravity zeichnet deine Flüge über ein sogenanntes ACARS System auf. Hierbei nutzen wir das bereits weit verbreitete System “smartCARS”, welches du dir im CrewCenter herunterladen kannst.

Was muss ich bei der Durchführung eines Fluges beachten?

Bei der Rückmeldung deines PIREP werden folgende Kriterien geprüft:

Landerate

  • Beträgt die Landerate mehr als -650 fpm wird der PIREP durch unseren Staff manuell geprüft
    • Hierbei ist es erforderlich, einen entsprechenden Kommentar im PIREP zu hinterlegen (z.B. Wind Shear, etc.)
  • Beträgt die Landerate mehr als -750 fpm wird der PIREP automatisch abgelehnt.

Livery

  • Wurde die Livery nicht automatisch erkannt, wird der PIREP manuell geprüft.
  • Flüge, die nicht mit einer gravity-Livery geflogen werden, werden nicht akzeptiert.
    Einzige Ausnahme:

    • Es gibt für das gewählte Flugzeugmuster keine gravity-Livery und
    • der Flug wurde mit einer weißen oder House-Livery durchgeführt und
    • der Pilot hat einen entsprechenden Kommentar im PIREP hinterlassen

Weitere Kritieren

  • Du darfst deinen Flug zwischendurch unbegrenzt pausieren
  • Die Simulationsrate darf nicht erhöht werden
  • Nachtanken im Flug (nach dem Pushback) ist nicht erlaubt
  • Overspeed oder Stall-Meldungen werden manuell geprüft

Manuelle Überprüfung

Sollte ein PIREP nicht automatisch akzeptiert werden, erfolgt eine manuelle Prüfung durch ein Staff-Mitglied. Manuelle Überprüfungen finden zudem stichprobenartig statt – hierbei kann es möglich sein, dass zunächst automatisch akzeptierte PIREPs nachträglich manuell abgelehnt werden müssen.

Flugbetrieb

Welche Flugzeugmuster betreibt gravity?

gravity betreibt eine umfangreiche Flotte an Flugzeugmustern. Eine Übersicht findest du hier.

Welches Hubs und Drehkreuze betreibt gravity?

gravity betreibt derzeit 5 Hubs und 34 Drehkreuze, von denen zu den vielen Destinationen geflogen werden kann. So sind Flüge ab München, Amsterdam, San Francisco, Wien, Dubai und viele weitere Flughäfen im Linienflug zu buchen.

Welche Touren gibt es?

gravity bietet sowohl langfristig angelegt Touren als auch Event-Touren, die nur für einen bestimmte Zeitraum freigeschaltet werden. Für alle durchgeführten Touren erhälst du eine Auszeichnung.